Herren

Auch in Kay klappte es nicht mit dem ersten Dreier – 2:4


Kay/Piding. Das letzte Kreisliga-Duell der Herbstrunde 2019 in Kay ging bei schwierigen Platzbedingungen über die Bühne. Die Fußballer des gastgebenden SVK konnten sich im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Alex Götzinger mit 4:2 gegen den ASV Piding durchsetzen – der Aufsteiger aus dem Berchtesgadener Land blieb somit während der kompletten Herbstrunde sieglos und überwintert als Letzter.

Die Heim-Elf spielte unter der Leitung des Sportlichen Leiters Florian Schörgnhofer von Beginn an auf Sieg, und so konnte Johannes Grösslinger bereits in der 12. Minute für die Führung sorgen. Nach einem Fehlpass eines Pidinger Defensivspielers sagte der Stürmer der Grün-Weißen „Danke“, dribbelte über den halben Platz und schob die Kugel ins lange Eck. Nach 24 Minuten fast die identische Situation. Als sich erneut ein ASV-Akteur einen Fehlpass geleistet hatte, war Grösslinger zur Stelle und erhöhte eiskalt auf 2:0. Direkt nach dem Anstoß schafften die Pidinger den Anschlusstreffer: Ein abgelenkter Schuss prallte zu Hansi Freimanner, der frei vor Keeper Christoph Pöhlmann ins Gehäuse traf. Danach schwamm die Kayer Hintermannschaft für etwa zehn Minuten, ehe auch von den Gastgebern wieder Torchancen kreiert wurden. So erhöhte Thomas Krautenbacher kurz vor der Halbzeit nach einem Diagonalball von Christian Fuchs auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel gab es einen regelrechten Chancenwucher auf Kayer Seite. Mehrmals scheiterten verschiedene Spieler allein vor dem Pidinger Torwart Daniel Miethsam. Dazu kam noch ein Elfmeter von Lukas Wembacher, den ebenfalls Miethsam entschärfte. Einmal mehr wurde deutlich, wieso die Kayer nach dieser Herbstrunde nur im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt sind – die schwache Chancenverwertung zog sich wie ein roter Faden durch die bisherigen 17 Saisonspiele. Nach 70 Minuten dann doch noch die Erlösung für die heimischen Fans: Johannes Schild trat eine flache Flanke in den Strafraum, die Grösslinger zu seinem dritten Treffer an diesem Tag nutzte. Kurz vor dem Abpfiff markierten die Gäste mit ihrem zweiten Torschuss ihren zweiten Treffer: Peter Freimanner wurde steil geschickt, scheiterte zunächst an Pöhlmann, dem er dann im Nachschuss keine Abwehrchance mehr ließ.

Quelle: Reichenhaller Tagblatt - two

Überschrift Kategorie Erstellt am
ASV verlangt Spitzenreiter alles ab Herren Wed 13.11.19, 15:09
Kampfsieg der SG Schönau Herren Wed 13.11.19, 15:07
Elf von Viko Kastner weiter sieglos – 1:2 Herren Wed 13.11.19, 15:05
Wieder in Schlussphase Punkt verspielt Herren Wed 13.11.19, 15:02
ASV Piding gibt wieder alles aus der Hand Herren Wed 13.11.19, 14:58
Zweiter Heimdreier im Derby Herren Wed 13.11.19, 14:55
Remis, das im Abstiegskampf keinem hilft Herren Wed 13.11.19, 14:52
Reischach besser Herren Wed 13.11.19, 14:50
Piding wie der FC Bayern 1999 Herren Wed 13.11.19, 14:48
Stärkste Phase kam zu spät Herren Wed 13.11.19, 14:46
ASV holt ersten Kreisliga- Punkt Herren Wed 13.11.19, 14:43
Piding bei 2:3-Niederlage am ersten Punkt dran Herren Wed 13.11.19, 14:38
ASV geht im Pidinger Regen baden Herren Wed 13.11.19, 14:34
Miethsam und Co. retten einen Punkt Herren Fr 25.10.19, 12:12